www.initiative-zahntechnik.eu

Die Zahntechnik trägt massgeblich dazu bei, die prothetische Zahnheilkunde auf Kurs zu halten. Doch in wieweit sind wir wirklich mit im Boot? Über unsere Positionierung und unser Selbstverständnis sollten wir konstruktiv nachdenken. Zum Wohl aller Beteiligten, für mehr Effizienz und im Sinne von mehr Rechtssicherheit für unseren Berufsstand. 

Die notwendige Erweiterung des Berufsbildes Zahntechnik

Die historisch gewachsene Beziehung zwischen Zahntechnik und Zahnmedizin (Ulmer Abkommen 1952), sowie die Auslegung des Zahnheilkundegesetzes, verhindern eine selbstständige Entwicklung der Zahntechnik hinsichtlich der Aufgaben, die sie zu lösen hat. Diese Aufgaben umfassen unter anderem „Serviceleistungen mit und für den Patienten“, die sich streng genommen am Rande der Legalität bewegen. Dies wird allseits billigend in Kauf genommen. Somit werden die Zahntechniker in der Ausübung ihrer Aufgaben immer wieder in eine rechtlich schwierige Situation gebracht. Das kann nach unserer Auffassung nicht so weitergehen und muss zur Absicherung aller Beteiligten korrigiert werden. Das Selbstverständnis einer modernen Zahntechnik 
sollte sich folgendermaßen definieren: Die Zahntechnik ist ein auf wissenschaftlichen Erkenntnissen ausgebildetes Handwerk mit Patientenkontakt. Ohne Patientenkontakt kann der Zahntechniker den zahnärztlichen Auftrag zur Herstellung ästhetisch und funktionell hochwertigen Zahnersatzes nur unzureichend erfüllen. Heutzutage wird der Patient zur initialen zahntechnischen Analyse und Diagnostik und im Weiteren zur ästhetischen, sprechmotorischen und funktionellen Feinadaption des Zahnersatzes vom Zahnarzt an das zahntechnische Labor überwiesen. Eine zahntechnische Expertise ist Teil jeder zeitgemäßen zahnärztlich-prothetischen Behandlungsplanung. Alle zur Erfüllung der zuvor genannten Aufgaben notwendigen Tätigkeiten werden durch den Zahnarzt an einen qualifizierten Zahntechniker delegiert. Eine Behandlung des Patienten durch den Zahntechniker ist ausgeschlossen.

engagierte Zahntechniker und Qualitätslaboratorien sind schon dabei.

Wir bitten auch Sie sich unserer Initiative anzuschliessen. Sie werden dann auf dieser Seite namentlich als „Befürworter der Initiative“ aufgeführt. Und nicht vergessen: Bitte diese Online-Petition auf möglichst vielen Kanälen (Email, Social Media, persönliche Kontakte, etc.) allen zahntechnischen Kollegen weiterempfehlen!

Vorname (Pflichtfeld)

Name (Pflichtfeld)

E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Straße, Hausnummer (Pflichtfeld)

PLZ, Ort (Pflichtfeld)

Land

Ja, ich bin dabei! Setzen Sie mich bitte auf die Liste der Befürworter dieser Aktion und halten Sie mich über diesen Blogg auf dem Laufenden.

Zusätzliche Nachricht